Social Entrepreneur – Die Weltverbesserer

Die Gesellschaft ist im Umbruch. Die Welt braucht Menschen, die anpacken, wo Not am Mann ist. Fern von Gewinnmaximierung und Bonuszahlungen versuchen soziale Unternehmer nachhaltig für einen sozialen Wandel einzustehen, wobei die Tätigkeitsfelder vielfältig sind. Non-Profit-Organisationen unterstützen Bildungsstätten, bekämpfen die Armut, setzen sich für die Menschenrechte und für den Umweltschutz ein. Das soziale Engagement muss nicht nur vom Elternhaus, sondern auch in universitären Bildungsstätten gefördert werden. Die Universität St.Gallen, zum Beispiel, veranstaltet jedes Jahr zusammen mit Markus Strauch von SocialEntrepreneurs.de ein Blockseminar mit dem Titel Making a Difference Through Social Entrepreneurship. Darüberhinaus gibt es an der HSG ein Center for Leadership and Values in Society. Apropos Leadership: Welche Persönlichkeitsmerkmale machen einen Social Entrepreneur aus? Gemäss einer 2004 verfassten Stellungnahme der siebten Sylter Runde (www.sylter-runde.de) ist eine Unternehmenspersönlichkeit ein Social Entrepreneur,

  •  wenn er eine nicht oder bisher nur unzureichend gelöste gesellschaftliche Aufgabe übernimmt,
  • wenn er bei der Aufgabenerfüllung keine finanzielle Gewinnerzielung anstrebt, sondern mit der bestmöglichen Erfüllung der selbst gestellten Aufgabe gesellschaftlichen Erfolg anstrebt,
  • wenn seine Wertebezüge auf der Wahrung der Menschenwürde und der demokratischen Rechte begründet sind,
  • wenn er für die Aufgabenerfüllung eine geeignete Organisation benötigt, welche eine nachhaltige Entwicklung für die Gesellschaft anstrebt,
  • wenn er weitere interessierte Personen zur Mitwirkung motivieren kann und wenn er die notwendigen finanziellen und materiellen Ressourcen anzieht.

Auch die zukünftigen Generationen wollen eine funktionierende und lebenswerte Welt vorfinden.  Aus dieser Sicht muss das soziale Unternehmertum finanziell gefördert und noch mehr ausgebaut werden. Am besten wäre es jedoch, wenn jeder Einzelne sozial bewusster mit der Umwelt und mit den Menschen umgeht, denn wie singt Michael Jackson so schön: “If you wanna make the world a better place, take a look at yourself and then make a change.”

Dieser Artikel wurde erstellt von Theepan Ratneswaran – vielen Dank dafür!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s