Online-Marketing ist ein Spiel…Tipps für A/B-Tests

Wie hoch man bei Google gerankt ist, wie viele AdImpressions man generiert oder wie viele User sich registrieren, all diese Komponenten des Online-Marketings kann man nicht 100%ig beeinflussen.

Online-Werbung ist ein Spiel!

Dass erkennt man bspw. daran, dass wenn man mehrmals hintereinander aktualisieren klickt, sich die Suchergebnisse bei Google immer ändern. Was eben noch zuoberst stand, kann dann schon wieder um zwei Plätze gesunken sein. Oder man erkennt es daran, dass sich eine Startseite ändert: Mal ist der Login-Button rechts oben, mal zentriert. Oder mal sind die Bestellbutton orange, mal grün.
Solche Features werden unterschiedlich präsentiert, um zu testen, was am besten performt. Springt ein Login-Button rechts oben eher ins Auge, als zentriert? Werden orange-farbige Buttons eher geklickt, als grüne? So etwas testet man mit sogenannten A/B-Tests.

A-B Test Xing

A/B-Tests optimieren die Usability und die Conversion-Rate

Insbesondere für Portale und Online-Shops, die darauf angewiesen sind, dass sich User zahlreich registrieren und häufig bestellen, eignen sich solche A/B-Tests. Hier kommt es ja darauf an, dass die Performance stimmt und die Werbemittel geklickt werden.
Die Frage ist nur, wo fängt man an zu optimieren? Deswegen stellen wir Euch nun einige Tipps vor:

– Verschiedene Überschriften. Vergleiche klare mit abstrakten, kuriosen und kreativen Varianten.
– Verschiedene Orte des CTA-Buttons, mache dabei einen prominenter als alle anderen. CTA=Click-to-Action (z.B. Login-Button)
– Informieren sich Besucher über das Unternehmen, bevor sie sich anmelden oder etwas kaufen? Nützen zusätzliche Informationen auf der Landingpage helfen.
– Nützen verschiedene Bilder einer Landingpage? Ein guter Anfang: Mensch vs. Produkt. Sowie: Sex Sells! Also auch gerne Feinheiten, wie Geschlecht, Aussehen, Alter oder Menge an Personen testen.
– Entferne irrelevante Informationen wie Produktangebote, Verkaufsaktionen und Versandinformationen von Webseiten der Kaufabwicklung. Ein reduzierter Look führt häufig zu mehr Conversions.
– Integriere mal Kundenbewertungen und TÜV-Siegel mit ein und mal nicht.
– Verlinke Anzeigen auf unterschiedliche URLs.
– Biete einmal eine kostenlose Testphase und einmal eine Geld-zurück-Garantie, um auszuprobieren welche Version mehr Besucher konvertiert.

Hier gibt es noch mehr Tipps und Tricks. Kampagnen-Beispiele inkl. Conversion-Steigerung gibs hier

***
HSG-Familie aufgepasst: Ihr gründet oder wollt gründen? Die Universität St.Gallen (HSG) unterstützt Euch dabei. Das HSG Gründer Lab und das Center for Entrepreneurship (CfE-HSG) sind Eure Ansprechpartner. Zögert nicht auf uns zuzukommen. Hier findest Du alle Informationen.
***

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s