Category Archives: Recht

Steuern, Term-Sheets, AGBs, Rechtsberatung, Rechtsform, Mehrwertsteuer, Zoll

Termsheets / Beteiligungsverträge

Wer wissen will, was ein Termsheet ist, wie es aufgebaut ist und welche Bestandteile es beinhaltet, klicke bitte hier und hier und hier
Dies sind öffentliche Standard-Term-Sheets der SECA, von HackFwd und SeedSummit.

Aber natürlich sind das nur “Standardversionen”, von Start-up zu Start-up und von Investor zu Investor fallen sie mal strenger, mal weniger streng aus.

***
Vom 10.3-15.3 gibt es eine Gründer-Woche an der Uni mit der HSG Gründergarage und dem START Summit. Hilfreiche Workshops, hochkarätige Experten, Gründer und Investoren erwarten Dich. Save the dates!
***

Flyer HSG Gruendergarage 2014

Advertisements

Lesenswert: Alle Informationen zum Schweizer Steuersystem

Steuern…geliebt, verhasst, verdammt! Alle, die wissen wollen, wie das Schweizer Steuersystem aufgebaut ist, was man zahlen muss usw. empfehlen wir folgendes Dokument – “Die Besteuerung der juristischen Personen”, herausgegeben von der Schweizer Steuerkonferenz SSK.

***
Vom 10.3-15.3 gibt es eine Gründer-Woche an der Uni mit der HSG Gründergarage und dem START Summit. Hilfreiche Workshops, hochkarätige Experten, Gründer und Investoren erwarten Dich. Save the dates!
***

Flyer HSG Gruendergarage 2014

 

Kantonale Unternehmenssteuern

In Ostschweizer Kantonen gibt es schweizweit mit die niedrigsten (effektiven) Steuersätze, St. Gallen ist mit 17.14% im Mittelfeld. Die Steuersätze aller Kantone zeigt folgende Grafik:
Gewinnsteuern_Schweizer Kantone2013
Hinweis: Gemäss Daniel Angehrn von Startups.ch beinhalten diese Zahlen die Bundes-, Kantons- und Gemeindesteuern für Kapitalgesellschaften (GmbH und AG). Innerhalb eines Kantons kann der Unterschied je nach Gemeinde von der tiefsten bis zur höchsten Belastung bis zu 5 Prozentpunkte ausmachen.

Die Pflichten eines Geschäftsführers

Zu gründen bedeutet auch, dass man ein Unternehmen leitet und Verantwortung für das Geschäft trägt. Welche Pflichten ein Geschäftsführer einhalten sollte steht in diesem Dokument. Wer sich hieran hält, sollte keine rechtlichen Probleme bekommen und weiterhin haftungsbeschränkt wirken können.

***
HSG-Familie aufgepasst: Ihr gründet oder wollt gründen? Die Universität St.Gallen (HSG) unterstützt Euch dabei. Das HSG Gründer Lab und das Center for Entrepreneurship (CfE-HSG) sind Eure Ansprechpartner. Zögert nicht auf uns zuzukommen. Hier findest Du alle Informationen.
***

Start-up Bewertung und gründerfreundliche Term-Sheets

Die HSG und der Inkubator STARTFELD zeigen Euch, worauf es bei der Unternehmensbewertung und Beteiligungsverträgen ankommt, damit Ihr ein möglichst grosses Stück vom Kuchen erhaltet bzw. behaltet. Am 5.12 um 19 Uhr findet die Veranstaltung statt. Ort ist das Lerchenzentrum –  Zürcherstrasse 204f in 9014 St. Gallen.

Alle Infos gibs hier: Einladung_JungunternehmerTreff by STARTFELD in St Gallen_131205

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen!

Tipp: Gründerangebot der Zürcher Anwaltskanzlei Peyrot und Schlegel

HSG-Angehörige profitieren von Sonderkonditonen und können rechtliche Aspekte schnell klären. Viele Vorteile für Start-ups und Gründer!

dr_peyrot_logodr_peyrot_2
Im Detail: Dr. Paul Peyrot und Urs Schlegel sind HSG-Alumni und betreiben in Zürich und in Buchs eine Anwaltskanzlei. Sie und ihr Team stehen Euch für sämtliche rechtliche Fragen gerne zur Verfügung, insb. bei Themen, wie

–          Unternehmensgründung
–          Vertragsrecht (auch Term Sheets sowie Technologietransfer/-lizenzen)
–          Gesellschafts- und Firmenrecht
–          Verkauf / Nachfolge
–          AGBs
–          Immaterialgüterrecht (Markenrecht, Know how Schutz, Firmenschutz)
–          Arbeitsrecht / Arbeitsverträge
–          Haftplicht- und Versicherungsrecht
–          Straf- und Wirtschaftsstrafrecht
–          Banken- und Kapitalmarktrecht
–          Gesellschaftsrecht sowie
–          Transport- und Verkehrsrecht

Eure Vorteile:

–          Kompetente Ansprechpartner für all Eure rechtlichen Fragen
–          Mehrsprachige Beratung (insb. Englisch und Französisch)
–          Hochwertige Arbeit und top Preis-Leistungsgebot
–          Kostenlose Erstberatung
–          stark vergünstigte Stundensätze in der Folgeberatung
(u.a. die ersten 10h für nur CHF100 pro Std.). Normalpreis liegt sonst bei CHf300+
–          Eintragungen in Anwaltsregistern der Kantone Zürich und St. Gallen
–          Mitgliedschaft in verschiedenen nationalen wie internationalen Anwalts- und Juristenvereinigungen

Wichtig: Um diesen Service nutzen zu können, braucht es die Erstberatung durch das HSG Gründer Lab.

Kontaktinformationen

Dr. Paul Peyrot, LL.M., Rechtsanwalt
Peyrot & Schlegel Rechtsanwälte
Beethovenstrasse 47
8002 Zürich
www.peyrot-schlegel.ch
zuerich@peyrot-schlegel.ch

Kontaktseite und Anfahrtsplan hier

***
HSG-Familie aufgepasst: Ihr gründet oder wollt gründen? Die Universität St.Gallen (HSG) unterstützt Euch dabei mit einem separatem Stipendiat. Deadline ist der 6.10.2013. Hier findest Du alle Informationen.
***

Mehrwertsteuerpflicht bei der Firmengründung

Gründern stellt sich immer wieder die Frage mit der Mehrwertsteuer: Wann ist man mehrwertsteuerpflichtig, wann ist was zu melden, wann ist was zu bezahlen? Fragen über Fragen, wir geben Antworten – dank Startups.ch

– Grundsätzlich ist jeder/jede der eine gewerbliche oder berufliche selbständige Tätigkeit ausübt mehrwersteuerpflichtig. Dies gilt für Privatpersonen (z.B. Einzelunternehmen) genauso wie für Gesellschaften (z.B. Kollektivgesellschaft, GmbH, AG.). Der Regelsteuersatz beträgt 8 %, wobei Ausnahmen für tiefere Sätze bestehen.

– Ebenfalls ist zu klären, ob man nicht einer Steuerbefreiung oder Steuerausnahme unterliegt. Ist dem nicht so, muss bei der Gründung der Umsatz geschätzt werden. Wenn nun zu erwarten ist, dass man in den kommenden 12 Monaten einen Umsatz von CHF 100’000 erzielen wird, so hat man sich bereits bei der Gründung bei der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) anzumelden und eine Mehrwertsteuernummer zu beantragen.

– Nur ein Budget ohne weitere Fakten o.ä. reicht allerdings nicht für eine Prognose zur Anmeldung.
Konnte man den erwarteten Umsatz bei der Gründung nicht abschätzen so hat man spätestens nach drei Monaten  die bisherigen Zahlen auf das restliche Jahr hochzurechnen. Wiederum hat man sich bei der ESTV anzumelden, wenn nun zu erwarten ist, dass man die genannten Grenzen überschreitet.
In beiden Fällen wird man sofort steuerpflichtig, wenn man das Überschreiten der Grenzwerte erwartet. Man hat sich also anzumelden und danach MWST zu fakturieren und abzurechnen.

– Wer also wegen Unterschreiten der Umsatzgrenze nicht steuerpflichtig ist, muss laufend überprüfen, ob er im Zuge der Weiterentwicklung seines Geschäfts später steuerpflichtig wird. Ebenso gilt das Umgekehrte: Unterschreitet man die Umsatzgrenze wieder, nachdem man schon mehrwertsteuerpflichtig war, fällt die Steuerpflicht wieder dahin und man hat dies der ESTV schriftlich mitzuteilen.

– Inwiefern lohnt eine freiwillige Anmeldung bei der Mehrwertsteuer?
(1) Falls Sie am Anfang grössere Investitionen tätigen und die darauf anfallende Vorsteuer geltend machen möchten. Es kann somit auch vorkommen, dass in den ersten Jahren die Vorsteuer höher ist als die abzuliefernde MWST, was dann zu einer Steuergutschrift führt.
(2) Falls Sie nicht möchten, dass Ihre Kunden gleich sehen, dass Ihr Unternehmen weniger als 100‘000.- Franken Umsatz macht.

Über Startups.ch:

STARTUPS.CH, die Aktiengesellschaft mit Sitz in Winterthur und Zweigniederlassungen in Genf, Luzern, Bern und Lugano, wurde im Jahr 2005 gegründet und betreibt das gleichlautende Informations- und Gründungsportal seit Oktober 2005. Seither wurden mehr als 6’000 Jungunternehmen erfolgreich über STARTUPS.CH gegründet. Nebst der Beratungstätigkeit bietet STARTUPS.CH Treuhanddienstleistungen, Steuerberatung, Markenschutz, einen Rechtsdienst und praxisnahe Unternehmerschulungen an und veranstaltet jährlich die grosse STARTUPS.CH-Convention, an der alle über STARTUPS.CH gegründeten Unternehmen eingeladen sind.

***
HSG-Familie aufgepasst: Ihr gründet oder wollt gründen? Die Universität St.Gallen (HSG) unterstützt Euch dabei. Das HSG Gründer Lab und das Center for Entrepreneurship (CfE-HSG) sind Eure Ansprechpartner. Zögert nicht auf uns zuzukommen. Hier findest Du alle Informationen.
***